Väter- und Grossväterarbeit Foto: P. Dost / DRK e.V.
Väter- und GroßväterarbeitArbeit mit Vätern und Groß-Vätern

Sie befinden sich hier:

  1. Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern

Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern

Ansprechpartner

Herr
Christoph Schulze

Tel: 01863 41 41-0
christoph.schulze@kv-musterstadt.de

Musterstr. 1
12345 Musterstadt

Was ist Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern?

Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt Familien in verschiedenen Situationen.
Dazu gehört die Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern.
Sie ist eng verbunden mit der Familien-Bildung.
Dabei arbeiten wir zusammen mit anderen Organisationen.
Zum Beispiel mit dem Katastrophen-Schutz und den Rettungs-Hunden.

Mit dieser Arbeit fördern wir die Rolle von Vätern und Groß-Vätern.
Dazu gibt es verschiedene Beratungen und Schulungen.

Was ist Arbeit mit Vätern und Großvätern?

Die Arbeit mit Vätern und Großvätern im DRK ist eine spezielle fachliche Arbeit für und gezielt mit Vätern und Großvätern, um sie in ihren (groß‑)väterlichen Kompetenzen und in ihren Rollen als (Groß-)Vater in der Familie zu fördern. Die Väter- bzw. Großväterarbeit im DRK realisiert sich in Bildungs-, Beratungs- und Trainings- bzw. Coachingsangeboten. Damit können Väter und Großväter ihre Rolle in der Familie besser wahrnehmen.

Großvaeter- und Vaeter-Arbeit des DRK
Foto: P. Dost/DRK e.V.

Die Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern hat verschiedene Ziele.
Väter und Groß-Väter sollen Verantwortung übernehmen.
Sie sollen das Leben der Familie mit gestalten.
Und sie sollen sich in die Erziehung einbringen.
Das alles gilt nicht nur für den Vater.
Auch der Groß-Vater soll einbezogen werden.
Er soll Zeit mit seinen Enkel-Kindern verbringen.
Das gemeinsame Leben und Erleben ist Ziel unserer Arbeit.

Die Erfahrungen des Groß-Vaters sind interessant für Kinder.
Darum ist der Umgang mit dem Groß-Vater wichtig.

Väter- und Grossväterarbeit
Foto: P. Dost/DRK e.V.

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Wer kann an der Väter- und Großväterarbeit des DRK teilnehmen?

Wer kann mitmachen?

Alle interessierten Männer können mitmachen.

Nicht nur Väter und Groß-Väter.

Auch Männer ohne eigene Kinder oder Enkel-Kinder können mitmachen.

Oder wer später einmal Vater oder Groß-Vater werden möchte.

Großvaeter- und Vaeter-Arbeit des DRK
Foto: P. Dost/DRK e.V.
  • Welche Angebote hat das Deutsche Rote Kreuz?

    Die Angebote sind nicht nur tolle Erlebnisse für die Kinder.
    Auch die Väter und Groß-Väter haben sehr viel Spaß.
    Es gibt Informations-Veranstaltungen.
    Dabei lernen Väter und Groß-Väter viele hilfreiche Dinge.
    Und es gibt viele Frei-Zeit-Veranstaltungen.
    Dabei werden verschiedene Dinge mit Kindern unternommen.

    Außerdem lernt man auch andere Väter und Groß-Väter kennen.
    So kann man zusammen Erfahrungen austauschen.
    Und es gibt verschiedene Diskussions-Möglichkeiten und Vorträge.
    Dabei lernen Väter und Groß-Väter mehr über Erziehung und Entwicklung.

    Es gibt aber auch ganz besondere Angebote und Hilfe-Leistungen.
    Zum Beispiel Beratung zum Umgang mit schwierigen Kindern.

    Hier ist eine Auswahl von verschiedenen Aktionen und Angeboten:

     

    • Wochen-End-Aktionen für Vater und Kind.
    • Väter spielen und Kinder bauen.
    • Basteln und toben mit Papa.
    • Fahrten mit einem Schlauch-Boot.
    • Wandern in den Bergen.
    • Besuch bei den Rettungs-Hunden vom Deutschen Roten Kreuz.

     

    Arbeit mit Vätern und Groß-Vätern gibt es an verschiedenen Orten.

     

    Zum Beispiel:

    • In Familien-Bildungs-Stätten vom Deutschen Roten Kreuz.
    • In Familien-Zentren.
    • In Eltern-Kind-Zentren.
    • In Mehr-Generationen-Häusern.
    • In Kinder-Tages-Stätten
    • In Vereins-Heimen.
    Großvaeter- und Vaeter-Arbeit des DRK
    Foto: P. Dost/DRK
  • Die neuen Groß-Väter in Aktion

    Das ist ein neues Projekt vom Deutschen Roten Kreuz.
    Väter haben heute für die Erziehung eine andere Bedeutung als früher.
    Väter bringen sich mehr in die Erziehung von Kindern ein.
    Und auch Groß-Väter übernehmen oft mehr Verantwortung.
    Sie betreuen die Enkel-Kinder und leisten Hilfe zur Entwicklung.
    Die Groß-Väter übernehmen mehr Aufgaben für die Erziehung und Betreuung.
    So entlasten sie die Familie.
    Vor allem wenn die Eltern am Tag bei der Arbeit sind.
    Dann kann ein Groß-Vater wichtige Unterstützung leisten.
    An diese aktiven Groß-Väter richtet sich dieses Angebot.
    Hier lernen sie viele wichtige Dinge rund um das Thema Erziehung.
    So können sie der Familie eine noch größere Hilfe sein.

  • Opas Blog

    Ein Blog ist eine Seite im Internet.
    Diese Seite ist wie eine Art Tage-Buch.
    Hier schreiben Personen Tipps und Erfahrungen auf.
    So einen Blog gibt es auch über die Erziehungs-Arbeit von Groß-Vätern.
    Dieser Blog heißt:
    Opas Blog.
    Opas Blog hat verschiedene Ziele.
    Das Internet ist heute eine sehr wichtige Informations-Quelle.
    Auch für ältere Menschen.
    Opas-Blog ist eine Informations-Seite über die Arbeit von Groß-Vätern in Familien.
    Hier werden Erfahrungen aufgeschrieben und Gedanken ausgetauscht.
    Jeder kann diese Internet-Seite besuchen und lesen.
    Auch Kinder und Jugendliche können die Arbeit von Groß-Vätern so kennenlernen.
    Das schafft Vertrauen und Interesse.

    Dieses Projekt ist vom Deutschen Roten Kreuz in Borken.

  • Die neuen Opas

    In diesem Projekt erklären Groß-Väter den Enkel-Kindern die Welt.
    Die Erfahrungen der älteren Menschen sind für Kinder wichtig und interessant.
    Für Kinder sind diese Erlebnisse und Geschichten wertvoll.
    Und die Groß-Väter freuen sich über die Zeit mit den Kindern.
    Damit leisten die Groß-Väter eine wichtige Hilfe für die ganze Familie.
    Denn die Eltern werden dadurch auch entlastet.
    Die Familie bleibt in einem engen Verhältnis.
    Dieses Projekt stärkt die Groß-Väter dabei sich einzubringen.

    Dieses Projekt ist vom Deutschen Roten Kreuz in Euskirchen.

  • Der Opa mit dem Enkel

    An diesem Projekt sind viele Stellen vom Deutschen Roten Kreuz beteiligt.
    Zum Beispiel das Jugend-Rot-Kreuz und Kinder-Tages-Stätten.
    Dieses Angebot richtet sich an Groß-Väter in benachteiligten Familien.
    Zum Beispiel wenn die Eltern keine Arbeit haben.
    Oder wenn die Familie aus einem anderen Land kommt und Probleme hat.

    Das Projekt unterstützt Groß-Väter und die ganze Familie.
    So kann der Groß-Vater eine wichtige Person für ein Kind werden.
    Das schafft auch Entlastung für die Familie.
    Und die Kinder bekommen eine wichtige Hilfe für die eigene Entwicklung.
    Vor allem in einer schwierigen Lebens-Lage.

    Dieses Projekt ist vom Deutschen Roten Kreuz in Güstrow

  • Angebote für Menschen aus einem anderen Land

    Dies ist ein besonderes Projekt.
    Es richtet sich auch an Menschen aus einem anderen Heimat-Land.
    Man sagt auch:
    Dieses Angebot ist inter-kulturell.
    Zum Beispiel hilft ein Groß-Vater einer Familie aus einem anderen Land.
    Er unterstützt also eine andere Familie.
    Die Beschäftigung mit dem Kind ist wichtig für die ganze Familie.
    Das Kind bekommt dadurch eine Bezugs-Person.
    Groß-Vater und Kind können zusammen die Frei-Zeit gestalten.
    Sie gehen zum Beispiel in den Zoo oder kochen zusammen.
    Es gibt sehr viele Möglichkeiten.
    Das Kind lernt das Land und die Sprache besser kennen.
    Das Fach-Wort dafür heißt:
    Integration.
    Das ist auch eine Entlastung für die Familie.
    Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt die Groß-Väter dabei.

    Dieses Projekt ist vom Deutschen Roten Kreuz in Herford

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.