Alt+Jung, Alt, Jung, Hilfe
Betreuungsverein Bad WildungenBeratung für Menschen mit Schulden

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Hilfen in der Not
  3. Betreuungsverein Bad Wildungen

Betreuungsverein Bad Wildungen

Ansprechpartner

Für die Schuldnerberatung in Bad Wildungen ist der DRK-Kreisverband Frankenberg e.V. zuständig.
Bitte wenden Sie sich direkt an: 

Frau Christmann

Tel: 06451-2308143
christmann(at)drk-frankenberg.de 

Auestraße 25
35066 Frankenberg (Eder)

Webseite: http://www.drk-frankenberg.de/ 

Die zunehmende Überalterung der Bevölkerung führt u.a. dazu, dass es immer mehr Menschen gibt,
die ihre rechtlichen Angelegenheiten selbst nicht mehr wahrnehmen können.
Der Gesetzgeber hat hierzu 1992 die gesetzliche Betreuung eingeführt, die das alte Vormundschaftsrecht abgelöst hat. Der Vorteil dieses Gesetzes ist, dass die Menschen nicht mehr entmündigt und damit geschäftsunfähig werden.
Sie erhalten in bestimmten Aufgabenfeldern, die sie nicht mehr allein bewältigen können (Vermögenssorge, Vertretung gegenüber Behörden, Gesundheitssorge), einen Betreuer zur Seite gestellt, der sie berät, unterstützt und nach außen rechtlich vertritt. Dadurch ist gewährleistet,
dass auch in schwierigen Lebenssituationen einem an einer geistigen oder seelischen Krankheit bzw. Behinderung leidenden Menschen eine Teilhabe am Leben ermöglicht wird. Bevor eine Betreuung eingerichtet wird, überprüft das Gericht, ob Voraussetzungen für eine Betreuung vorliegen, so dass niemand unter Betreuung gestellt wird, der dieses Hilfsangebot nicht auch unbedingt benötigt.
Wenn eine gesetzliche Betreuung für Jemanden eingerichtet werden soll, bieten wir Hilfen für Diejenigen an, die eine solche Aufgabe übernehmen wollen, indem wir sie durch einen Lehrgang auf diese  Aufgabe vorbereiten und  laufend beraten (Hilfen bei der Bewältigung von Problemen in der Betreuungsarbeit). Wir übernehmen auch selbst durch Frau Donna Ward als hauptamtliche Mitarbeiterin Betreuungen. Daneben informieren wir auch über Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen.

Wenn Sie nähere Informationen hierzu haben möchten, wenden Sie sich bitte an die hauptamtlichen Mitarbeiterin, Frau Donna Ward  unter 05621 7892 - 32.

Alle Angebote des DRK-Betreuungsvereines richten sich an ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer, Angehörige und jeden Interessierten und sind für jeden kostenlos.  

Neben der Gewinnung, Beratung, Begleitung und Fortbildung der Ehrenamtlichen führen wir auch hauptamtliche Betreuungen. Wir beraten Sie zu allen Fragen und Möglichkeiten des Betreuungsrechts und informieren z.B. auch über die Möglichkeiten einer Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht.

Ehrenamtliche(r) Betreuer(in) - eine Aufgabe für Sie?

Eine Aufgabe für Sie ?

  • Wollen Sie mit Ihrer Lebens- und/oder Berufserfahrung anderen Menschen helfen?
  • Suchen Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe?
  • Wollen Sie sich persönlich engagieren?
  • Als gesetzliche Betreuerin/gesetzlicher Betreuer knüpfen Sie neue und interessante
  • Kontakte, finden Sie eine sinnvolle Tätigkeit und gewinnen neue Kenntnisse und Fähigkeiten.

Ihre Erfahrungen sind wichtig!

Eine Betreuerin, ein Betreuer regelt und organisiert z.B.

  • die Beantragung von Renten und Sozialleistungen
  • die Hilfe durch mobile soziale Dienste
  • die Verwaltung von Einkommen und Ausgaben
  • die medizinische Versorgung
  • die Finanzierung der Heimpflege

Ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen stehen nicht allein, wir vom DRK-Betreuungsverein:

  • bieten eine gezielte und begleitende Einarbeitung
  • organisieren Kontakt und Erfahrungsaustausch mit anderen Betreuerinnen und Betreuern
  • informieren, beraten und begleiten Sie in allen Fragen der Einrichtung und Durchführung einer Betreuung
  • bieten regelmäßige Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
  • vermitteln Ihnen weiterführende Hilfen und Unterstützung

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!